Talk-Runde mit Auszubildenden vor Schülern der Erich-Kästner-Realschule in Gladbeck.

Tour-Auftakt in Gladbeck      

Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet kommt zum Tour-Auftakt nach Gladbeck. Die Roadshow durch das Revier startet am Mittwoch, 3. April ab 10.45 Uhr an der Erich-Kästner-Realschule. Die Schüler dürfen sich dann auf die Unternehmen Evonik, thyssenkrupp, Deichmann und Stadt Essen freuen. Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet ist ein innovatives Ausbildungsformat gegen den Fachkräftemangel. Dabei stehen nicht die Ausbilder oder die Personalleiter im Mittelpunkt, sondern die aktuellen Auszubildenden der Unternehmen, die sich den Fragen der Schüler stellen.

Von April bis Juli tourt die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet durch das Revier und besucht insgesamt 16 weiterführende Schulen. Gladbeck ist die erste Station für die Sekundarstufe I. Die Tour für die Sekundarstufe I ist inzwischen ausgebucht. Für die Tour der Sekundarstufe II sind noch wenige Plätze frei. Gymnasien und Gesamtschulen können sich noch für eine kostenlose Teilnahme bewerben.

Bewerbungen von Gymnasien und Gesamtschulen aus Gladbeck sind weiterhin möglich per E-Mail über info@ausbildungsoffensive-ruhrgebiet.de oder telefonisch beim Projektbüro unter 0201-7492324. Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet feiert in diesem Jahr ihre dritte Auflage. Das Konzept ist von der Ausbildungsoffensive Essen entlehnt. Seit neun Jahren touren Essener Unternehmen erfolgreich durch Haupt-, Gesamt-, und Realschulen sowie Gymnasien der Stadt und machen Werbung für sich als künftigen Arbeitgeber.

Talk-Runde bei der Generalprobe der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet.

Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet: Generalprobe geschafft!

Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet kann endlich starten. Die Generalprobe für die Tour 2019 ist erfolgreich im Ghotel Hotel & Living an der Hachestraße in Essen über die Bühne gegangen. Die Azubis der Unternehmen thyssenkruppEvonik IndustriesFOM Hochschule für Oekonomie & ManagementDeichmann, der Stadt Essen und der opta data Gruppe übten die Gesprächssituation vor den Schülern und den Umgang mit Mikrofonen ein.

Die Auszubildenden erhielten zum ersten Mal einen Eindruck davon, was in den kommenden vier Monaten bei den 16 Schulterminen im Ruhrgebiet auf sie zukommen wird. Die Talk-Runden, in denen sie über ihre Ausbildungen berichten, werden im Wechsel von den beiden Radio-Moderatoren Stephan Knipp und Joshua Windelschmidt moderiert. Bei der Generalprobe fühlten sie den Azubis auf den Zahn. Sie stellten Fragen zur Unternehmenskultur, der Personalentwicklung, der Ausbildungsvergütung und nach den beruflichen Perspektiven. Weiterlesen

Bundesagentur für Arbeit und Essener Unternehmensverband bleiben Schirmherren der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet.

Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet hat mit der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und dem Essener Unternehmensverband (EUV) erneut zwei prominente Schirmherren.

„Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet beweist nun schon im dritten Jahr, dass der beste Weg zum richtigen Ausbildungsberuf das direkte Gespräch ist“, erklärt Torsten Withake, Geschäftsführer der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. „Die Azubis der beteiligten Unternehmen sind die besten Botschafter für ihren Ausbildungsberuf und überzeugen andere, in dem sie offen und auf Augenhöhe auch kritische Fragen beantworten und so manchen Zweifel aus dem Weg schaffen können.“

Der Essener Unternehmensverband sieht in der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet auch ein erfolgreiches Instrument zur betrieblichen Nachwuchssicherung: „Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet leistet einen wertvollen Beitrag zur Berufsorientierung der Schüler. Andererseits aber auch zur Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs für unsere hiesigen Unternehmen, die den Mangel an gut ausgebildetem Personal immer deutlicher spüren“, sagt EUV-Hauptgeschäftsführer Ulrich Kanders. Weiterlesen