Ausbildungsoffensive begeistert gut 100 SchülerInnen an der Albert-Einstein-Realschule Essen

Nach dem erfolgreichen Tourauftakt für die Sekundarstufe II an Frida-Levy-Gesamtschule in Essen, ist nun auch der Startschuss für die Roadshow der Sekundarstufe I geglückt: Bei ihrer 14. Auflage machte die Ausbildungsoffensive Station an der Albert-Einstein-Realschule (AES) in Essen. Vor gut 100 SchülerInnen sprachen aktuelle Azubis von namhaften Unternehmen über ihre Ausbildung und gaben den Jugendlichen so eine wichtige Orientierungshilfe für den Einstieg ins Berufsleben.

In der Aula der AES lieferten die Auszubildenden Gülay Turgut (Atlas Copco), Timo Wahl (Schule für Pflegeberufe am Universitätsklinikum Essen) und Christopher Hill (Remondis) nützliche Einblicke in ihr Berufsleben. Offen, ehrlich und authentisch berichteten sie im Bühnen-Talk mit Moderator Joshua Windelschmidt (Radio Essen) über die schönen, aber auch die herausfordernden Seiten ihrer Ausbildung.

Das Prinzip der Ausbildungsoffensive, das Gespräch auf Augenhöhe mit den SchülerInnen, kam auch an der Albert-Einstein-Realschule richtig gut an. Nachdem die Azubis ihre ganz persönlichen Erfahrungen geschildert hatten, nutzten dann die SchülerInnen die Chance, Fragen zu stellen. Und bei der anschließenden Mini-Börse suchten sie noch einmal das persönliche Gespräch an den Infotischen der Unternehmen und knüpften so erste berufliche Kontakte.

„Die Gespräche haben uns sehr gut gefallen“, fasste Dr. Kerstin Sperling-Ischinsky, Schulleiterin der Albert-Einstein-Realschule, zusammen. „Besonders die Tatsache, dass die Azubis sehr detailliert und nachvollziehbar berichtet haben, hat unseren SchülerInnen imponiert. Dadurch haben sie einen wertvollen Einblick ins Berufsleben erhalten.“

Impulse für die Berufswahl
Für viele der SchülerInnen gab der Besuch der Ausbildungsoffensive einen wichtigen Impuls für die anstehende Berufswahl. Die Initiative steht auch in diesem Jahr wieder unter der Schirmherrschaft der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und des Essener Unternehmensverbandes.

Schulen oder Unternehmen, die sich für eine Teilnahme an dieser oder kommenden Touren der Ausbildungsoffensive interessieren, erreichen das Projektbüro telefonisch unter +49 201 749 23 24. Alternativ ist die Kontaktaufnahme per Mail an info@ausbildungsoffensive.de möglich.

Weiter geht es mit der SEK-II-Ausbildungsoffensive am Freitag, 13. Mai, mit dem Besuch des Alfred-Krupp-Gymnasiums in Essen. Die SEK-I-Tour ist als nächstes am 18. Mai am Berufskolleg in Gladbeck zu Gast.