Großes Interesse der SchülerInnen beim Besuch der Ausbildungsoffensive an der Alfred-Krupp-Schule in Essen

So spannend kann Berufsorientierung sein. Beim Besuch der Alfred-Krupp-Schule (AKS) in Essen begeisterte die Ausbildungsoffensive die gut 80 teilnehmenden SchülerInnen. Denn die aktuellen Azubis von Atlas Copco, Deichmann, der FOM Hochschule für Oekonomie und Management sowie der Schule für Pflegeberufe am Universitätsklinikum Essen lieferten im lockeren Talk mit Moderatorin Zoi Tasovali (Radio Essen) packende Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Offen, ehrlich und stets auf Augenhöhe mit den anwesenden SchülerInnen.

Wie verläuft ein Bewerbungsgespräch bei Atlas Copco? Worauf muss bei der Bewerbung für Deichmann geachtet werden? Wie sieht der Tagesablauf während der Ausbildung am Uniklinikum aus? Und welche Qualifikationen sind für ein duales Studiums an der FOM nötig? Gülay Turgut (Atlas Copco), Nick Wolf (Deichmann), Pia Buttgereit (Schule für Pflegeberufe am Universitätsklinikum Essen) und Nathalie Krüger (FOM Hochschule) standen sympathisch und im jugendlichen Sprech Rede und Antwort.

Nach dem gut 45-minütigen Talk ging die Veranstaltung in die nächste Runde. Denn den GymnasiastInnen brannten weitere Fragen unter den Nägeln: „Welcher Schulabschluss wird gewünscht?“ oder „Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?“ Auch hierzu gab’s von den Azubis die entsprechenden Infos.

Doch damit war der Wissensdurst der SchülerInnen noch immer nicht gestillt. An den Ständen der Unternehmen suchten sie im Anschluss noch das persönliche Gespräch mit den Azubis und deren Ausbildern. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung“, resümierte AKS-Lehrerin Denise Richardt-Pargmann. „Besonders der Austausch auf Augenhöhe ist sehr gut angekommen, sonst hätten unsere SchülerInnen auch nicht so viele Fragen gestellt. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn die Ausbildungsoffensive wieder auf Tour ist und unsere Schule erneut besucht.“

Die Ausbildungsoffensive steht unter der Schirmherrschaft des Essener Unternehmerverbands sowie der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. Schulen oder Unternehmen, die sich für die Teilnahme an dieser oder kommenden Touren der Ausbildungsoffensive interessieren, erreichen das Projektbüro telefonisch unter +49 201 749 23 24. Alternativ ist die Kontaktaufnahme per E-Mail an info@ausbildungsoffensive.de möglich.

Weiter geht es mit der Ausbildungsoffensive am 18. Mai. Dann ist die Talkshow mit Atlas Copco, Remondis sowie der Schule für Pflegeberufe am Universitätsklinikum Essen am Berufskolleg in Gladbeck zu Gast.